BLOG UPDATE: WIE GEHTS WEITER

Kurz nach dem ersten Geburtstag von lenivienna.com möchte ich heute mit euch teilen, wie es hier nach meiner Vorstellung weiter gehen soll!

Aller Anfang ist schwer

…nachdem ich nun schon seit über einem Jahr meinen eigenen Blog betreibe, mal mehr und mal weniger, möchte ich nun endlich etwas strukturierter und vor allem fokussierter vorgehen! Als ich angefangen habe, kamen mir tausende von Ideen über was ich hier schreiben und berichten könnte, ich war übermotiviert. Wer kennt dieses Phänomen nicht!?: man nimmt sich tausend Dinge vor, ist top motiviert, doch im Endeffekt nimmt man sich soooo viel vor, dass man dann doch gar nichts oder viel weniger macht! Leider ist es mir so ergangen und mir wurde teilweise alles zu viel.

Struktur und Fokus

…nachdem nun aber meine Motivation zurück ist und ich so darüber nachdachte, in welche Richtung ich mit meinem Blog gehen will, wie ich mich positionieren möchte, war eines klar: es muss noch mehr mit Mode zu tun haben! Ich folge ziemlich vielen Fashionbloggern und lese auch regelmäßig bestimmte Blogs und Magazine. Schon vor Jahren, als ich anfing Blogs zu lesen, wollte ich auch immer selbst so etwas machen! Mir geht richtig das Herz auf wenn ich coolen Fashioncontent sehe. Wie beim verliebt sein kribbelt es im Bauch wenn ich mich mit dem Thema beschäftige.  So möchte ich in Zukunft meinen Fokus hier am Blog auf Mode legen und mehr in diese Richtung gehen 😀

 

 

Cooler Content vs Budget

Was ich hier in erster Linie zeigen möchte, sind Looks die mir persönlich gefallen, die mir und meinem Stil entsprechen. Es muss nicht immer die neueste Designer Tasche sein, nicht der trendigste Look, den man in Wahrheit im Alltag sowieso nicht so tragen würde! Was mich persönlich oft ein wenig stört an den ganzen Blogs, ist die fehlende Alltagstauglichkeit… und die Individualität! Außerdem kann sich eine „normale“ Person im echten Leben nicht jeden Monat eine andere Designer Tasche leisten. Leider kann ich es mir auch nicht leisten, auf meinen Bildern immer die neueste Mode zu präsentieren, da ich selbst noch studiere und nebenbei „nur“ geringfügig arbeite. Daher versuche ich meistens die goldene Mitte zu finden 😀 Eine Mischung aus alt und neu. Und mit alt meine ich Mode aus den letzten zwei Jahren 😉 Die Modeindustrie schläft nun mal nicht und ist ständig im Wandel, wer soll da noch mitkommen und vor allem wer kann sich ständig neue Outfits leisten? Ich leider nicht, auch wenn ich es gerne wollte 😀

Mich würde interessieren, wie ihr zu dem Thema steht: seht ihr lieber die aller neuesten Trends, oder doch lieber eine gute Mischung aus Trend und auch alltagstauglichkeit? 😀

1

2 Comments

  1. Franziska Nazarenus

    April 16, 2018 at 8:48 pm

    Viel Erfolg für die nächsten Monate. Für mich ist Mode ein Instrument, um mich auszudrücken. Manchmal sind Trends passend, manchmal nicht.
    xx Franzi 🙂

  2. Lisa

    April 18, 2018 at 3:34 pm

    Liebe Lena,
    Ich weiß genau was du meinst, mit dem – ich habe so viele Ideen, ich möchte alles schnell umsetzen- letztendlich ist man so in dieser Blase gefangen, dass man anfängt alles aufzuschieben, prokrastiniert, oder darauf wartet, bis es so perfekt wie in seiner Vorstellung ist! Vor den gleichen Fragen stände ich auch erst vor einigen Wochen und habe dazu ebenfalls einen Beitrag (https://lisastraveljourney.com/vorsaetze-im-april/) verfasst! Gerne offen für konstruktive Kritik, oder gemeinsamen Austausch!
    Mach weiter so!
    Liebe Grübe, Lisa

Leave a Reply