LIFESTYLE: STUDYGUIDE

Studieren ist ja an sich „ziemlich“ gemütlich, außer im Juni und Juli! Der Grund, wieso es hier etwas ruhiger geworden ist und auch noch mind 2 Wochen bleiben wird, sind die anstehenden Uni-Prüfungen… In dieser stressigen Zeit bleibt leider der Blog etwas liegen, da ich meinen Kopf mit anderen Dingen voll habe, die ebenfalls sehr wichtig in meinem Leben sind und deshalb derzeit LEIDER vorgehen müssen. Doch wenn der ganze Stress endlich vorüber ist (und hoffentlich alle Prüfungen bestanden sind!!!) bin ich mit voller Power zurück VERSPROCHEN 😀

Da ich nicht die einzige bin, die hier lernen muss, möchte ich mit euch ein paar meiner Lern-Tipps teilen, die mir über die Jahre des Lernens immer gut geholfen haben:

TIMING IST ALLES

Zeit zu haben, ist beim Lernen für mich essentiell, um nicht in Panik zu geraten oder so unter Druck zu geraten, dass ich mir nichts mehr merken kann! Ich weiß, es gibt viele Leute, die unter Druck besser lernen. Ich gehöre aber definitiv nicht dazu. Ich fange meistens schon 3-4 Wochen vor der Prüfung an zu lernen und habe so genügend Zeit, mir den Stoff „gemütlich“ einzuprägen und zu wiederholen. Außerdem kann ich mir so erlauben, mal einen Pause-Tag oder ein „freies“ Wochenende einzulegen.

PLANUNG IST DAS HALBE LEBEN

Die Zeit vor der Prüfung muss bei mir immer genau geplant werden! So mache ich mir dann meistens einen Monats-Plan, an dem ich plane, was ich jeden Tag lerne. Noch ein Vorteil, wenn man früher zum Lernen anfängt und genau plant: man muss pro Tag nicht mehr als 1-2 Stunden lernen, je nach Umfang des Stoffes natürlich!

TRINKEN, TRINKEN, TRINKEN

Bevor ich anfange zu lernen, bereite ich mir immer eine Karaffe Wasser (meist mit etwas Zitrone, Ingwer und Minze) vor! Das hat die Vorteile, das man genug trinkt und sich besser Dinge merken kann. So trinke ich in meinen Lernphasen oft 2-3 Liter Wasser pro Tag, was für mich echt viel ist.

EHRLICHKEIT

Was auch sehr wichtig ist: zu sich selbst ehrlich sein! Ich schreibe mir oft Fragen zu dem Stoff auf, den ich gelernt habe und beantworte sie danach (natürlich ohne nachzuschauen;) ). So weißman, ob man sich den Stoff gemerkt hat und bereit ist, sie auch bei der Prüfung zu beantworten!

ORDNUNG HALTEN

Klarerweise ist es wichtig, die Lernunterlagen in Ordnung zu halten. Doch was bei mir auch eine große Rolle spielt, ist das Umfeld! Ich finde es sehr wichtig, den Schreibtisch oder die Lernumgebung clean und ordentlich zu halten.

ZEIT NEHMEN

Auch wenn die Zeit vor der Prüfung sehr, sehr stressig werden kann, finde ich es wichtig, sich regelmäßig Zeit für sich zu nehmen. Bewusst weg vom Lernzeug, am besten nach draußen den Kopf frei zu kriegen. Ich geh auch gern eine Runde sporteln, um einfach mal auf andere Gedanken zu kommen.

HANDY WEIT WEG LEGEN

Tja die Sache mit dem Handy… wenn es neben mir liegt oder auch nur in Sichtweite sind meine Gedanken leider sofort in den sozialen Medien. Deshalb habe ich angefangen, mein Handy immer auf lautlos und in einen anderen Raum zu legen während ich lerne 😀

Habt ihr auch bestimmte Lerntipps oder Rituale beim Lernen, dann schreibt sie bitte gerne in die Kommentare 😀

An alle anderen Studenten da draußen: Viel Glück bei den Prüfungen 😀

*all pics via Pinterest

0

7 Comments

  1. amely rose

    Juni 20, 2017 at 8:51 am

    Super Tipps,
    ich schreibe zwar keine Uniprüfungen da ich einen sehr praktischen Studiengang habe,
    aber einige deiner Guidetipps würden mir auch generell beim arbeiten für den Blog helfen!
    Ich drücke dir die Daumen, dass du die stressige Zeit überstehst, bei mir steht jetzt auch die Präsentationsphase an, die ist zwar diese Woche Gott sei dank vorbei aufgeregt bin ich aber trotzdem 😀

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    1. Leni

      Juni 20, 2017 at 11:27 am

      Vielen Dank liebe Amelie! Dir wünsche ich auch viel Glück bei den Präsentationen 😀

  2. Tamara

    Juni 20, 2017 at 9:35 am

    Das Handy weit weg zu legen ist wohl der beste Tipp überhaut. Ich lass mich beim arbeiten auch immer viel zu sehr davon ablenken… Planen ist mir persönlcih auch sehr wichtig, aber auch weil ich ein extrem genauer Mensch bin. Ich brauch das einfach. Mit dem viel trinken habe ich leider immer noch ein Problem. Ich tu mir so schwer auf meine 2-3 Liter Wasser pro Tag zu kommen. Ich habe es auch schon mit allen möglichen Tricks versucht aber nichts will so recht klappen…
    Ich wünsche dir einen tolle Woche!
    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com/

    1. Leni

      Juni 20, 2017 at 11:28 am

      Das wird schon noch mit dem Trinken 😀
      Dir auch eine schöne Woche!

  3. Luisa Wagner

    Juni 22, 2017 at 12:58 pm

    Ich speichere mir das jetzt ab, damit ich wenn ich dann vor meinen ersten Prüfungen nächstes Jahr stehe Motivation habe, früh mit den lernen anzufangen. Sehr hilfreicher Blogpost. Vielen Dank 🙂

  4. eleonora

    Juni 22, 2017 at 1:13 pm

    Ich bin immer total beeindruckt von Leuten, die frühzeitig anfangen zu lernen und alles planen! Ich mache was das Studium angeht alles immer auf den letzten Drücker 🙈 Viel Glück bei deinen Prüfungen!

    Sonnige Grüße,
    Eleonora my personal lifestyle blog

  5. Oui Oui Marie

    Juni 25, 2017 at 9:55 am

    Tolle Tipps, ich glaube die zeige ich mal meinem Freund, der muss sich gerade aufs Examen vorbereiten.
    LG Caro
    http://www.ouiouimarie.de

Leave a Reply